Bundestagsabgeordnete Elisabeth Winkelmeier-Becker ruft zur Mitarbeit beim Dialogprozess Zukunftscharta „EINEWELT – unsere Verantwortung“ auf

Das Jahr 2015 steht ganz im Zeichen der Entwicklungszusammenarbeit: Der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Dr. Gerd Müller hat daher den Dialogprozess zur Erstellung einer Zukunftscharta „EINEWELT– unsere Verantwortung“ ins Leben gerufen. Die Siegburger Bundestagsabgeordnete Elisabeth Winkelmeier-Becker ruft auch die Menschen im Rhein-Sieg-Kreis auf, sich an diesem Projekt zu beteiligen.

Der Dialogprozess soll am Ende des Jahres zu einer Zukunftscharta führen, die gesellschaftlich breit getragen wird. Über das ganze Jahr verteilt, wird in einer Vielzahl von Veranstaltungen in ganz Deutschland diskutiert. Die Website www.zukunftscharta.de lädt dazu ein, sich online an der Diskussion in den fünf Dialogforen zu den Themenfeldern Ökologie, Soziales, Ökonomie, Politik und Kultur sowie Globale Partnerschaften zu beteiligen. Alle Interessierten und entwicklungspolitisch Engagierten sind aufgerufen, sich einzubringen. Ziel ist es, die Themen herausarbeiten, die Deutschland bewegen. Wie können wir beispielsweise eine Zukunft gestalten, die verantwortliches Handeln ermöglicht und uns gleichzeitig nicht in unserem Leben einschränkt? Oder welche Ideen gibt es, die jede und jeder leicht in seinem Alltag umsetzen kann?

Es sollen noch mehr als bisher vor allem die Stimmen und Meinungen von aktiven und engagierten Bürgerinnen und Bürgern, den Kirchen und entwicklungspolitisch engagierten Nichtregierungsorganisationen und Vereinen in den Prozess zur Gestaltung von nachhaltigen Entwicklungszielen einfließen.

Alle wichtigen Informationen finden Sie auf www.zukunftscharta.de