Rhein-Sieg-Kreis bekommt ein neues Institut des Deutschen Zentrums für Luft-und Raumfahrt (DLR)

Der Haushaltsausschuss des Bundestags hat heute die Neugründung eines „Instituts für terrestrische Infrastruktur“ im Rhein-Sieg-Kreis beschlossen. Über die Auswahl des Standortes in der Region Rhein-Sieg zeigen sich die beiden CDU-Politiker Elisabeth Winkelmeier-Becker und Dr. Norbert Röttgen hocherfreut. „Das neue Institut „zum Schutz terrestrischer Infrastruktur“ soll Forschung und Entwicklung zum Schutz kritischer Infrastrukturen- wie z.B. Verkehrs- oder Energieinfrastrukturen- vor Terror oder Naturkatastrophen mit Hilfe von künstlicher Intelligenz, Satelliten- und Drohnentechnik vorantreiben. Damit stärken wir im Rhein-Sieg-Kreis besonders zukunftsträchtige Schlüsseltechnologien mit dem Ziel, hier auch herausragende Innovationscluster mit Start-ups und neuen mittelständischen Betrieben entstehen zu lassen.“, so die Politiker.

Der Bund beteiligt sich an der Finanzierung mit 14 Mio € jährlich. Der genaue Standort wird noch vom DLR festgelegt.

 CDU Logo mit Rand