CDU und Grüne im Kreis vereinbaren Fortsetzung ihrer Koalition

In Rekordzeit von nur vier Tagen beendeten die CDU-Fraktion und die Fraktion Die GRÜNEN im Rhein-Sieg-Kreis ihre Koalitionsverhandlungen. Damit wird die vertrauensvolle Zusammenarbeit der beiden Fraktionen in den vergangenen 15 Jahren fortgesetzt. „Schwarz-grün ist ein Erfolgsmodell für den Rhein-Sieg-Kreis“ betonte der CDU-Fraktionsvorsitzende Dr. Torsten Bieber. „Die Menschen im Kreis vertrauen schwarz-grün und unserer Politik“, ergänzte Ingo Steiner, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN.

Unter der Überschrift „In der Vielfalt des Rhein-Sieg-Kreises liegt seine Kraft, in der Einheit seine Stärke!“ steht der Koalitionsvertrag, der die wichtigsten Herausforderungen der kommenden Jahre für den Kreis angeht. Diese sind u.a. die Lösung der Verkehrsprobleme, gesunde Kreisfinanzen, interkommunale Zusammenarbeit, die Einhaltung des Bonn/Berlin-Gesetzes, der demographische Wandel.

Auch die CDU-Kreisvorsitzende Elisabeth Winkelmeier-Becker MdB ist erfreut über das gute Ergebnis der Koalitionsverhandlungen „Diese Koalition steht für Kontinuität und eine sozial ausgewogene Politik, die den ländlichen Raum ebenso im Blick hat wie die Ballungsräume.“  Dabei ist schwarz-grün im Rahmen seiner Zusammenarbeit auch zu Beratungen mit den anderen Fraktionen offen. „Wir versperren uns keinen Gesprächswünschen, wenn es um das Wohl des Kreises geht“, versicherte die Kreisvorsitzende der Grünen, Lisa Anschütz.

Pressedienste CDU und Grüne im Kreistag

 CDU Logo mit Rand