Neuigkeiten aus dem Wahlkreis

Elisabeth Winkelmeier-Becker besucht Impfzentrum

Beim Besuch des Impfzentrums in der Sankt Augustiner Kinderklinik überzeugte sich die Bundestagsabgeordnete und parlamentarische Staatssekretärin Elisabeth Winkelmeier-Becker  in Begleitung von Landrat Sebastian Schuster, dem Leiter des Amtes für Bevölkerungsschutz des Rhein-Sieg-Kreises und Koordinator des Impfzentrums, Martin Bertram, und der Leiterin des Kreisgesundheitsamtes, Dr. Kristen Hasper, von den funktionierenden Impfabläufen. Die Kosten für den Impfstoff trägt der Bund.

"Es ist keine einfache Aufgabe, die Organisation der Impfungen möglichst reibungslos durchzuführen. Es gibt einiges an Bürokratie zu beachten und immer wieder müssen unvorhergesehene Veränderungen spontan bewältigt werden. Alle Probleme, die mir auch teilweise von Bürgern geschildert worden waren, werden im Rahmen des möglichen behoben, damit die Impfung für die älteren Menschen nicht mit unnötiger Aufregung oder Belastung damit verbunden ist. Daran arbeiten die Impfteams mit vollem Einsatz.", erklärt Elisabeth Winkelmeier-Becker nach dem Besuch.

"Der Stopp der Impfungen mit Astra Zeneca hat leider zu Verzögerungen bei der Impfung der Bevölkerung geführt. Es ist gut, dass nun mögliche Risiken noch einmal überprüft worden sind und die Impfungen mit Astra Zeneca wieder aufgenommen wurden. Im zweiten Quartal sind wesentlich höhere Impfstoffmengen zu erwarten, so dass das Ziel eines Impfangebotes an alle Bürgerinnen und Bürger bis in den September weiterhin gilt. Ich nehme die dringende Bitte mit dafür zu sorgen, dass bald auch Hausarztpraxen impfen können. Deshalb ist es gut, dass das nun konkret angegangen wird.", so die Abgeordnete.

 

 

 

 CDU Logo mit Rand