Neunkirchen-Seelscheid

Politik für die Menschen in Neunkirchen-Seelscheid

Bei meinen Besuchen in Neunkirchen-Seelscheid erlebe ich, wie sehr die Menschen die landschaftliche Schönheit ihres Wohnortes zu schätzen wissen. Viele engagieren sich ehrenamtlich in Vereinen, in der Gemeinde herrscht ein gutes Klima des Miteinanders – und das nicht nur bei den schönen Weihnachtsmärkten oder beim Frühlingsfest.

Mit dem Antonius-Kolleg samt Mensa, den Grundschulen, der Gesamtschule und der Franziskusschule als Waldorf-Förderschule ist auch die Bildungslandschaft in Neunkirchen-Seelscheid sehr attraktiv. Wichtiger Aufgabenschwerpunkt für die Zukunft bleibt die Sicherstellung der medizinischen Grundversorgung – ein Ärztehaus kann hier der richtige Ansatz sein.

Bei der flächendeckenden Versorgung mit Breitband-Internet, die ebenfalls ein wichtiger Standortfaktor für Familien und Unternehmen ist, hat der Bund ein starkes Signal gegeben: Rund 10 Millionen Euro fließen aus Berlin in den Rhein-Sieg-Kreis. Davon profitiert auch Neunkirchen-Seelscheid!

Auch Themen in kommunaler Verantwortung, wie z. B. die Abwassergebühren, sind mir aus meinen Gesprächen in Neunkirchen-Seelscheid wohl vertraut. Die Stärkung des ländlichen Raums ist ein vordringliches Anliegen der Union. Wichtig für die Zukunft ist, dass die finanziellen Spielräume wieder größer werden. Mit der Neuordnung des Bund-Länder-Finanzausgleichs, den ich unterstützt habe, und mit Hilfe der neuen Landesregierung sind die Bedingungen dafür sehr gut.

logo_bundestag_transparent.png
bundestagsfraktion_transparent.png
ci_110375.jpg
ci_10894.jpg