Rauchverbot

Nachdem Sie dieses Thema eigentlich für überbewertet halten, erscheint es mir nicht ganz plausibel, weshalb Sie gleich von so vielen Politikern erwarten, dass diese Ihren Text lesen und möglichst auch noch antworten.

Auf der bundespolitischen Ebene ist ein gutes Ergebnis zum Nichtraucherschutz erreicht worden. Das, was vom Gesetzgeber zu tun war, ist getan worden. Es besteht kein weiterer  Handlungsbedarf auf Bundesebene.  Die meisten Bürgerzuschriften an mich  zu diesem Thema hatten übrigens den Tenor, dass der Bund hier eine möglichst weitgehende Reglementierung veranlassen solle, vergleichbar z.B. mit Ländern wie Italien oder Frankreich.

Dass in Deutschland nun die umfassende Regelungskompetenz zum Schutz von Nichtrauchern für die Bereiche Gaststätten, Schulen, Krankenhäuser etc.  bei den Länderparlamenten liegt und infolge dessen Länder und Bund zusammenarbeiten müssen hat nichts mit wie Sie es nennen „Ausreden“ oder „verwischten Zuständigkeiten“ zu tun, sondern ist  unserer föderalen Struktur geschuldet.

Letztendlich bin auch ich der Meinung, dass Raucher und Nichtraucher auch ohne Gesetze zu einem guten Miteinander finden können. Wenn Sie weiterhin in Ihrem eigenen Umfeld mit gutem Beispiel voran gehen und dafür werben, ist dies mit Sicherheit ein Schritt in die richtige Richtung.