Deutscher Bundestag schickt junge Menschen für ein Jahr in die USA

Die Bewerbungsphase für das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) 2015/2016 hat begonnen

Schülerinnen und Schüler sowie junge Berufstätige können über das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) des Deutschen Bundestages und des amerikanischen Kongresses einen einjährigen Aufenthalt in den USA erleben. Das Stipendium umfasst die Reise- und Programmkosten sowie die notwendigen Versicherungskosten. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten leben in der Regel in Gastfamilien. Schülerinnen und Schüler besuchen für die Dauer eines Schuljahres eine amerikanische High School. Für junge Berufstätige sieht das Programm den Unterricht an einem Community College oder einer vergleichbaren Bildungsstätte und ein Praktikum in einem amerikanischen Betrieb vor. Das Besondere am PPP ist, dass Parlamentarier die Stipendiaten als ihre Patenkinder während des Austauschjahres betreuen.

Die Bundestagsabgeordnete Elisabeth Winkelmeier-Becker ruft die Jugendlichen im Rhein-Sieg-Kreis dazu auf, sich für das PPP-Stipendium zu bewerben. „Die amerikanischen Stipendiaten, für die ich regelmäßig Patenschaften übernehme, berichten mir immer, wie gut Ihnen das Programm gefällt und wie lehrreich die gemachten Erfahrungen sind“, sagt Winkelmeier-Becker. Deshalb ermutigt sie auch die Jugendlichen des Rhein-Sieg-Kreises, sich für das Programm zu bewerben: „Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit zu jungen Botschaftern Deutschlands in den USA zu werden. Wer Verantwortung zeigen möchte und dabei viele neue Erfahrungen sammeln und gegenseitiges Verständnis untereinander durch den Kontakt zur amerikanischen Gastfamilie und den Mitschülern erlernen möchte, der sollte sich jetzt bewerben.“

Voraussetzung ist, dass Schüler zur Zeit der Abreise zwischen 15 und 17 Jahren alt sind und Berufstätige nicht älter als 24 Jahre alt sind und ihre Ausbildung vor Abreise abgeschlossen haben. Für das Jahr 2015/2016 kann man sich bis zum 12. September 2014 bewerben. Die Bewerbung muss zwingend über die Bewerbungskarten des PPP-Flyers oder das Onlineformular erfolgen. Die Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundestag.de/ppp

Für das Austauschprogramm sucht der Deutsche Bundestag auch stets Familien hier in Deutschland, die gerne Amerikaner aufnehmen wollen. Bei Interesse können Sie sich gerne an das Wahlkreisbüro der Abgeordneten wenden.