Gegen illegale Autorennen vorgehen

Der Deutsche Bundestag hat am heutigen Donnerstag in 1. Lesung eine Bundesratsinitiative beraten, die eine härtere Bestrafung illegaler Autorennen vorsieht. Hierzu können Sie die rechts- und verbraucherpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Elisabeth Winkelmeier-Becker wie folgt zitieren:

„Raser, die für den eigenen Kick eine Verletzung oder sogar den Tod Unschuldiger billigend in Kauf nehmen, müssen mit einer harten Antwort des Rechtsstaats rechnen. Wir gehen mit der Bundesratsinitiative gegen illegale Autorennen als Diskussionsgrundlage ins parlamentarische Verfahren; wir sehen hier aber noch Regelungslücken: Es müssen auch „Einzelraser“ erfasst werden, die sich gleichsam ein Rennen gegen die Zeit liefern. Wie gefährlich solche „Solo-Rennen“ sind, kann man anhand zahlreicher selbstgefilmter Videos im Internet sehen.“